Vom neuen Zeitgeist

Und wieder hat ein neues Jahr begonnen. Wie jedes Jahr eben. Wir fassen Neujahrsvorsätze (vielleicht auch nicht mehr, was soll's), verstauen die Weihnachtsdeko im Estrich und tauschen ein, zwei Geschenke um. Nebenbei gewöhnen wir uns daran, am Ende des aktuellen Datums eine 7 zu schreiben. Aber wissen Sie was? Aller scheinbarer Routine zum Trotz wird dieses Jahr anders als alle zuvor! 

 

2017 wird sich eine neue Zeitqualität manifestieren, die sich bislang nur angekündigt hat. Feinfühlige Seelen sprechen schon lange davon. Dieses Jahr nun wird die neue Energie auch bei uns Durchschnittsbürgern ankommen.

 

Der neue Zeitgeist wird sich auf vielseitige Art bemerkbar machen: Uns wird zunehmend bewusst werden, wer wir sind und was wir wollen – um dann entsprechend zu handeln. Beruflich wird das bei einigen zu kuriosen Umwälzungen führen. Der CEO seilt sich ab und geht auf Weltreise. Die Managerin kündigt und eröffnet ein veganes Restaurant. Der Verkäufer bildet sich weiter und bietet künftig Nummerologie-Kurse an. Unternehmen werden realisieren, dass es nicht mehr reicht, den Schutz der Umwelt und faire Arbeitsbedingungen bloss aus Imagegründen zu propagieren. Die Konsumentinnen und Arbeitnehmer werden authentisches Handeln in diesen Bereichen einfordern. Neue Medien wiederum werden den Fokus auf die wirklich wichtigen Themen legen, statt der Einfachheit halber eine Schreckensmeldung nach der anderen zu verbreiten. Wir alle werden merken, dass ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat: Weg von der Sichtweise der Angst, der Trennung, des Wettbewerbs und der Selbstverteidigung - hin zum Gefühl der Zuversicht, der Einheit und des Miteinanders. Vom Kopf zum Herz, vom Denken zum Fühlen. Der Dialog mit geistigen Wesen wird für uns ebenso natürlich wie das Gespräch beim Bäcker frühmorgens. Und Leute wie ich wagen sich sogar, darüber einen Blog zu verfassen!

 

Natürlich werden sich einige vehement gegen diesen Dimensionswechsel wehren. Deshalb werden wir auch 2017 nicht von negativen Ereignissen und Schlagzeilen verschont bleiben. Viele andere aber werden einen neuen Zugang zu ihrer Spiritualität finden, und dadurch immer mehr in ihre Kraft kommen.

 

Wenn Sie das alles für Unfug und mich für naiv halten, habe ich dafür das grösste Verständnis. Ich kann Ihnen auch keine wissenschaftliche Studie präsentieren, die meine Worte untermauern würde. Wenn nun aber gerade Sie als kritischer Zweifler sich vorstellen, dass obige Gedanken wahr sind – bringt das nicht unglaublich viel Motivation und Vorfreude mit sich? In diesem Fall können Sie ja einfach mal so tun, als ob. Sich hingeben und sie geniessen, die Kraft der neuen Zeit.

 

    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0